Home
Unsere Top Angebote
Für Gewerbekunden
Protego24
ProFire24 Feueralarm
LBS
Beratung
Einbruch Schutz
Wir über uns
Kontakt
Impressum

Das Land NRW fördert Alarmanlagen

Mehr Sicherheit für Ihr vier Wände

Einbruchschutz: finanziert mit Krediten oder Zuschüssen der KfW

Seit 19.11.2015: neue verbesserte Förderung für einbruchsichernde Maßnahmen.

Alarmanlagen bzw. Einbruchmeldeanlagen (EMA) machen durch Ton- und Lichtsignale auf Einbrecher aufmerksam und dienen somit vor allem der Abschreckung. Der Alarm wird entweder durch Bewegungsmelder oder Infrarot-Lichtschranken ausgelöst. An der Außenseite eines Hauses angebracht, können diese bereits das Näherkommen einer unbefugten Person melden.  Generell empfehlen Experten der Polizei die Beleuchtung leicht zugänglicher Fenster und Türen. Durch die Verwendung von Bewegungsmeldern erhöhen Sie die Chance, dass Nachbarn oder Passanten auf ungebetene Gäste in Ihrer Immobilie aufmerksam werden. Wir fördern: den Einbau von Systemen zur Einbruchs- und Überfallmeldung (DIN EN 50131 Grad 2 oder besser), von Bewegungsmeldern und der Beleuchtung des Eingangsbereichs in unserem Förderprodukt Alter.

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland nimmt stetig zu. Im Folgenden erhalten Sie nützliche Tipps, wie Sie sich schützen und Ihre vier Wände effektiv gegen einen Einbruch sichern. Für die Umsetzung einzelner Maßnahmen können Sie die Förderprodukte der KfW nutzen - kombinieren Sie Maßnahmen der Energie- und Barrierereduzierung mit dem Einbruchschutz.

So zeigen Sie Einbrechern die rote Karte:

Hier der Link zur KfW : https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Einbruchschutz/
365 Tage   24 Sunden   Gebäudeschutz - Sicherheitsleitstelle - Sicherheitspersonal 

Alle 2 Minuten ein Einbruch !  

Alle 15 Minuten ein Feuer im privaten Bereich !

                                                      

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen Schock. Die Erfahrung der Polizei zeigt, dass man sich davor schützen kann. Eine Vielzahl der Einbrüche kann durch richtiges Verhalten und eine aufmerksame Nachbarschaft kombiniert mit geeigneten sicherungstechnischen Einrichtungen verhindert werden. 55 % der Einbrecher kommen in Mehrfamilienhäusern durch die Wohnungstür. Einfache Türen und Fenster lassen sich nur mit einem Schraubendreher in weniger als 10 Sekunden öffnen.

 

 

Am schwersten wiegt die Angst, erneut Opfer eines Einbruchs zu werden.

Auch Neubauten bleiben nicht verschont hier schlagen die Diebe meisten zu !

Über ein Drittel der Einbrüche bleibt im Versuch stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Einrichtungen.
Die Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist meist mit wenig Aufwand und zu überschaubaren Kosten machbar. Voraussetzung für die Wirksamkeit der Technik ist die gute Fachberatung und die professionelle Montage. Viele lassen sich zwar umfangreich beraten, kaufen dann aber Billigprodukte ohne Gütezeichen  im Baumarkt oder Discounter.
Eine weitere beliebte Sparmaßnahme ist der Kauf eines Sicherheitsproduktes, wie zum Beispiel der Schutzbeschlag der Haustür, um dann aber weitere Maßnahmen zur Absicherung der rückwärten Fenster und Nebeneingangstüren erst mal auf zuschieben. Das ist falsch hier schlagen die Täter meistens zu.


 
Jeder braucht Sicherheit !


Der Überblick über unser Produktsortiment zeigt Möglichkeiten, wie Sie sich und Ihr Eigentum schützen können, kann aber eine individuelle Beratung vor Ort nicht ersetzen.

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen werden immer häufiger Opfer von Einbrüchen auch hier werden wir sie gut beraten.

 

sicherheitstechnik TILGNER - Hardter Str. 149 - D-41748 Viersen   Partner der protego24

 

 

Sicherheitstechnik Tilgner | info@sicherheitstechnik-tilgner.de